MUSIKTHEATERREGIE
Produktionen   •   Autor   •   Übersetzer   •   Kontakt
english
Nico Rabenald
MUXMÄUSCHENSTILL
Schauspiel nach dem Drehbuch von Jan Henrik Stahlberg - verlegt bei: Hartmann & Stauffacher Verlag, Köln
Mux ärgert sich. Er ärgert sich über den Hundehaufen vor seiner Wohnungstür, über den Schwarzfahrer in der U-Bahn. Er ist genervt von den Rasern auf der Autobahn und den Hehlern aus der Nachbarschaft. Auch Gelegenheitsdiebe, Kinderpornokonsumenten oder einfache Bei-Rot-über-die-Straße-Geher lösen bei Mux ein grimmiges Magengrummeln aus. Doch Mux ärgert sich nicht nur, er tut auch was dagegen und greift zur Selbstjustiz. Zusammen mit dem Langzeitarbeitslosen Gerd rückt er den Gesetzesbrechern auf den Leib. Sie ziehen in den Krieg gegen den öffentlichen Schwachsinn, gegen Egoismus und Gleichgültigkeit. Damit in diesem Land Verantwortung und Solidarität wieder eine Chance haben. Er kassiert bei den überfälligen Straftätern ab, um mit dem Geld seine 'Gesellschaft für Gemeinsinnpflege' zu finanzieren.
Die 'Firma' expandiert. Arbeitsplätze werden geschaffen. Alles läuft gut, bis Mux die Anhalterin Kira trifft. In ihr glaubt er sein Idealbild einer Frau gefunden zu haben, seine Muse, sein 'Gretchen', rein, unschuldig und treu. Gemeinsam mit ihr plant er sein zukünftiges Leben. Aber Kira hat ganz andere Pläne. Begleitet von Kants 'kategorischen Imperativ' und Goethes 'Faust' schreibt Mux an seinem Manifest und schliddert doch in seiner eigenen Welt der Katastrophe entgegen.
ALLES QUATSCH! - Ein Abend mit Marlene Dietrich
Schauspiel mit Musik für eine Frau - verlegt bei: Hartmann & Stauffacher Verlag, Köln
Während Marlene Dietrich auf einem Berg von Koffern in einer Zwischenwelt auf den Schöpfer wartet, beginnt sie in einer Konversation ohne chronologischen Ablauf, ihr Leben zu reflektieren. Sie rechtfertigt sich, erfindet hier und da ihre eigene Wirklichkeit und verstrickt sich in Widersprüche. Humorvoll und ironisch wird so die Legende 'Marlene' menschlich.

Die Songs werden inhaltlich eingebunden und gewähren so Einblick in die Emotionen des Stars. Ihren Wahn, alles aufzuheben und zu katalogisieren begründet sie mit ihrem Wunsch 'unsterblich' zu werden und der Nachwelt zu zeigen, wie sie wirklich war.
HERZSCHMERZ - Ein Soloabend mit Annette Mayer
Chanson und Musiktheater
Annette Mayer entführt Sie auf den Pfaden der Liebe - ein riskantes Unterfangen.